Tipp des Monats Juli — Essig verfeinern: Einfach und lecker!

Im ver­gan­ge­nen Monat haben wir zusam­men Essig her­ge­stellt (wenn du also Essig selbst machen willst sie­he: Tipp des Monats Juni — Essig her­stel­len). Unser Honig-Essig hat­te vier Wochen Zeit zu rei­fen. Er hat eine tol­le Far­be und ist ganz klar. Der ist mild und wür­zig. Man kann ihn also durch­aus auch so in der Küche oder als Geschenk ver­wen­den. Die­sen Monat ver­fei­nern wir Essig!

Wer einen tol­len Hin­gu­cker her­stel­len will oder sich an ver­schie­de­nen Geschmacks­va­ri­an­ten aus­pro­bie­ren möch­te, kommt bei die­sem Tipp des Monats Juli auf sei­ne Kos­ten. Grund­sätz­lich lässt sich jeder Essig mit ver­schie­de­nen Zuta­ten ver­fei­nern. Dazu gibt es diver­se Rezep­te im Inter­net. Ver­wen­de immer sau­be­re Fla­schen, damit du lan­ge etwas von dei­nem Essig hast. Im fol­gen­den Text fin­det ihr eine Samm­lung von Ideen, von denen ihr viel­leicht die ein oder ande­re nicht kennt.

Deftige Varianten: Essig verfeinern mit Kräutern und Zehen

Essig verfeinern

Essig lässt sich mit vie­len Kräu­tern ver­fei­nern. Wenn du einen eige­nen Gar­ten oder Bal­kon hast: Um so bes­ser! Falls nicht, kannst du die Kräu­ter auch zukau­fen. Mische sie nach Belie­ben und Geschmack. Ach­te aber dabei dar­auf, dass die Kräu­ter immer mit Essig bedeckt sein müs­sen. Je län­ger du die Kräu­ter im Essig lässt, des­to inten­si­ver geben sie ihren Geschmack ab. Pro­bie­re den Ansatz zwi­schen­durch und fil­te­re die Kräu­ter her­aus, wenn es dir schmeckt! Ich per­sön­lich neh­me ein­fach etwas weni­ger Kräu­ter und las­se sie dann drin, bis ich den Essig ver­braucht habe.

Typi­sche Zuta­ten, die sich toll zum Ver­fei­nern von Essig eig­nen sind:

  • Sal­bei
  • Basi­li­kum
  • Bor­retsch, Dill
  • Ros­ma­rin
  • Knob­lauch
  • Pfef­fer, Chil­li
  • Thy­mi­an

Weni­ger bekann­te Zuta­ten für dei­nen Essig sind:

Die­se Zuta­ten kannst du natür­lich auch nach Belie­ben mischen!

Süße Essig-Varianten aus Früchten und Blüten:

Beson­ders süße Vari­an­ten eig­nen sich her­vor­ra­gend als Teil eines Salat-Dres­sings. Auch die Far­be macht Freu­de, das Auge isst ja bekannt­lich mit. Mit per­sön­lich hat es beson­ders der Him­beer-Essig optisch und geschmack­lich ange­tan.

Essig verfeinern

Geeig­ne­te Früch­te zum Essig ver­fei­nern sind:

Aber auch mit unge­wöhn­li­chen Zuta­ten sind ein ech­ter Hin­gu­cker und geschmack­lich eine Abwechs­lung:

Wer sich mit Essig-Her­stel­lung und ‑Anwen­dung beschäf­ti­gen möch­te, dem sei das „Essig-Hand­buch“ emp­foh­len. Wie jeden Monat sind die Kos­ten für das Ver­fei­nern von einem Liter Essig weit unter 5 € geblie­ben. Viel Spaß beim Nach­ma­chen!

Essig im Vorratsschrank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.